Freitag, 14. Juni 2013

Bonus, Rabattcoupon und Co KG...

Ich und mein Bauch sind jetzt bei dm bekannt. Wir sind nämlich dem dm-Babybonus beigetreten. Belohnung: 10 % Rabatt auf den gesamten nächsten Einkauf in der Filiale meines Vertrauens und ein Bonusheft mit Rabattcoupons. Kann ja nicht schaden.
Weiterhin haben wir uns bei AmazonFamily angemeldet, sind Mitglied im Rossmann Babyclub und im Bioladen gibts jetzt immer ein Stück Käse "zum kosten" umsonst. Beim Geburtsvorbereitungskurs gab es eine Willkommenstüte mit Internet-Rabattgutscheinen und demnächst beglückwünscht uns meine Stamm-Apotheke mit Gratisproben Still- und Schwangerschaftstee und Coupons für Babyöl.

Das ist wunderbar. Die Marktwirtschaft hat begriffen, dass sie sich herzzerreißend liebenswürdig als kinderfreundliche beste Freundin geben muss, um Kundschaft zu gewinnen bzw. zu behalten, um ihren Umsatz zu steigern, um erfolgreich zu sein. Und ich und mein Bauch? Freuen uns über teure Creme, die wir uns plötzlich leisten können.
Werbeflut? Nur Schrott? Kundenfang?
Schamloses ausnutzen von Willkommensgeschenken?
Systematische Schnäppchenjagd?
Ach Quatsch. Ich finde, das ist einfach eine Win-win-Situation. Mehr nicht.