Freitag, 18. September 2015

Cooking Action und ein Massendessert.



Neulich habe ich zum ersten Mal an einer Cooking Action teilgenommen - einem Koch- und Ess-Event, bei dem für und mit Geflüchteten gekocht wird, gemeinsam gegessen, geredet und einfach Zeit miteinander verbracht. Im Vorfeld wurde auf der Facebookseite dazu aufgerufen, etwas mitzubringen, um außerdem ein kleineres Buffet anzubieten. Und weil ich scheinbar ja, während das Kind im Kindergarten ist, zu Hause nur Däumchen drehe, gabs gleich mehrere Beiträge von mir.

Zum einen habe ich wieder mal diesen großartig leckeren Couscous-Salat gemacht, der auch so schnell leer war, dass ich noch nichtmal nach Gelingen kosten konnte. Sei's drum.
Und dann kam da der Caterer in mir durch - in durchsichtigen Plastik-Trinkbechern (wegen der Portabilität und weil ich eben doch kein Cateringservice mit Equipment bin) optisch ansprechende (ansprechender als die gemeinsam gekochte Suppe allemal) "Glas"desserts.

Aufgrund von Zeitmangel und weil Plastik-Trinkbecher mit Dessert auf einer Cooking Action gut kommen, aber nicht auf einem Foto für einen Blog, gibt es das vegane Dessert nur als Textversion - man bediene bitte die visuelle Fantasie...:
Vanille-Grießpudding aus Hafermilch auf knusprigen Hafercrunchies, dazu Sommerbeeren-Sauce.
  • 1 Liter Hafermilch
  • 1 Päckchen Vanillepudding-Pulver
  • ca. 5 EL Weichweizen-Grieß
Daraus einen Pudding kochen, abkühlen lassen.
  • diverse Beeren, ca. 500 g - alternativ und in meinem Fall die "Beerenobstmischung" aus der Tiefkühltruhe
  • Stärke nach Gefühl
  • Wasser
  • wenig Rohrohrzucker
Die Beeren in einem Topf erhitzen. Bei Tiefkühlobst ohne vorherige Zugabe von Wasser. Kurz aufkochen, dann vom Herd nehmen und pürieren. Oder auch nicht - geschmackssache. Auf niedriger Stufe danach weiterköcheln lassen. Währenddessen etwas Stärke in eine Schüssel geben, mit Wasser vermischen, damit eine weißliche Suppe ensteht. Diese unter Rühren unter das Obst geben. Abwarten. Ggf. so lange wiederholen, bis die Beerensauce eingedickt und damit dickflüssig geworden ist. Zum Schluss mit dem Zucker abschmecken und ebenfalls abkühlen lassen.

Zum Schluss den Pudding, die Crunchies und die Sauce in Gläser (oder andere Behältnisse) schichten.