Donnerstag, 1. Oktober 2015

Schatzsuche.

Irgendwas muss der Mensch am Wochenende ja anstellen.
Als ich mit Omi der Stadt Leipzig einen Kurzbesuch abgestattet habe (vielleicht kann ich mich dazu motivieren, noch ein paar Bilder hoch zu laden), kniete ich vor dem Mendelssohn-Denkmal auf einmal in Kastanien. Schlüsselerlebnis! Trarira, der Herbst ist da! Wie elektrisiert das Kind geschnappt und raus, quer durch's Gemüse, Herbstluft schnuppern und Schätze sammeln.


Der Herbst ist mir die liebste Jahreszeit von allen. Ich atme die erdige Luft tief in mich hinein und kann die ersten bunten Blätter kaum erwarten. Farbexplosion. Überfluss an tollen Sachen. Endlich wieder Norwegerpulli und Wanderschuhe. Das Kind "findet" beim Nachbarn unter dem Baum einen Apfel und darf ihn behalten. 
"Oh, Mama, schau, Äpfel bautz gemacht!" - "Wenn die Äpfel reif sind, fallen sie vom Baum runter, das ist ganz normal." - "Onkel aufheben muss! Essen!"


Zuhause üben wir uns dann gleich mal in Naturstudien. Das entstandene Kunstwerk wurde dem Mann mit den Äpfeln geschenkt. Dürfen dafür einen Eimer füllen. Gepriesen seist du, Dorfleben!