Samstag, 14. Mai 2016

Kochen mit dem Saisonkalender, Zehn - sohalbsaisonale Pizza mit Bärlauchknospen.


Ich gebe zu - irgendwie musste hier mal wieder so ein Saisonrezept rein. Sieht ja sonst so aus, als würden wir nur noch Südfrüchte und Dosenobst essen. Das Problem ist: Tun wir tatsächlich. So fast. Das Kind und ich essen in letzter Zeit kaum noch zu Hause und wenn, dann wird hier nicht gekocht, sondern schnell ein bisschen Gemüse geschnitten und ein Brot geschmiert.

Aber am Wochenende. Da steht Mama dann doch Mittags an der Arbeitsplatte. Und weil Einkaufen zwischen Uni, Bahnhof, Kindergarten und Sandkasten zu einem hinderlichen Schnellreinundichgreifmirwasganzobenliegt geworden ist, sieht es im Kühlschrank wenig üppig aus. Hauptsache Gemüse, denke ich gehetzt und greife schnell in die Körbe im Bioladen, bevor ich zum Zug hechte. Einmal lag da diese preisreduzierte, überreife Avocado neben einem preisreduzierten Brokkoli neben Bio-Spitzpaprika aus sonstwoher. Meins.

Trotzdem fallen uns die Bärlauch-Knospen in Omas Garten auf. Habe gelesen, sie wären sehr schmackhaft. Also lasse ich das Kind ernten. Kochen wir eben ein saisonal-regionales Wochenend-Gericht mit Abstrichen.


Für die Gemüsepizza braucht ihr:

  • unseren Universalpizzateig (für eine Springform aber nur die Hälfte der Zutaten)
  • eine Avocado, Saft einer halben Zitrone, Salz und Pfeffer - wird eine Guacamole
  • Gemüse (Paprika, Tomaten, Brokkoli, ....)
  • Bärlauchknospen, möglichst frisch und zart
  • optional (veganen) Käse, den mögen wir aber nicht so gern

Zuerst den Pizzateig zusammenkneten und gehen lassen. Oder die Notportion aus der Kühltruhe auftauen. Die Zeit, in der der Teig geht, wird produktiv genutzt: Das Kind löffelt Avocado-Innereien in eine Schüssel und produziert mit einer Gabel herrlichen Matsch. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abgeschmeckt ist das übrigens ein großartiger Brotaufstrich oder Gemüsedip.


Mama kann in dieser Zeit schon mal den Brokkoli vorkochen. Und die Bärlauchknospen in etwas Öl anbraten. 
Dann den Teig ausrollen, in die gefettete Springform ordnen und mit Avocadocreme alias Guacamole (oder andersrum?) bestreichen. Und nach Lust und Laune belegen. Die Knospen nicht vergessen!


Backzeit: Bis es gut riecht. Und die Tomaten schrumpelig aussehen. Mindestens 15 Minuten bei 180°C Umluft.


 

Ist das etwa kein Sonntags-Pfingstessen? Na?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey, ich freu mich, wenn du mir was nettes schreibst!