Samstag, 29. Oktober 2016

Kochen mit dem Saisonkalender, achtzehn - Kürbispüree mit Knuspertopping und gegrillten Pilzköpfen.


Dieses Gericht versammelt all das, was ich mit dem Herbst kulinarisch verbinde: Kürbis. Kartoffeln. Pilze. Birne. Das fast letzte Garten-Zeug (Sellerie und Petersilie) und irgendwas vollwertiges mit Biss. Buchweizen. Oder Nüsse.
Mal abgesehen vom Ofenkürbis ist Kürbispüree das gängigste und simpelste schlechthin. Ohne kreativen Input wäre es wahrscheinlich auch die langweiligste, stark an Baby-Brei erinnernde Beilage des Oktobers. Aber mit Pilzen und so ein bisschen Trallala für's Auge? Ein Familiengericht. Von Baby bis Opa. Und für letzteren wennsdennseinmuss zur Rettung des Haussegens sogar mit totem Tier erweiterbar...




You will need:

1 kleiner Hokkaido-Kürbis
ca. 8 mittelgroße Kartoffeln
warme Pflanzenmilch
1 Schluck Soja-Cuisine
Salz, Pfeffer, Muskat

10-20 Pilzköpfe mit Stängel (Champignons sind da natürlich am besten)
etwas Margarine, Salz, Pfeffer, Kräuter

2 Birnen
Pilzstängel
2 Stangen Sellerie
1 Zwiebel
4-5 EL Buchweizen

Petersilie


Schritt 1 - Pilze
Waschen und Putzen. Vorsichtig die Stängel herauslösen - die werden für das Topping gebraucht! Alle Pilzköpfe in ein tiefes Blech oder in eine Auflaufform setzen. In jeden Kopf ein kleines Stück Margarine setzen und mit Salz, Pfeffer und Kräutern ordentlich bestreuen. Dann ab in den Ofen - Grillfunktion, wenn möglich mit Umluft anschalten.

Schritt 2 - Püree
Kartoffeln schälen und in Salzwasser weichkochen. Das Fruchtfleisch aus dem Kürbis lösen. Wenn die Kartoffeln schon fast weich sind, das Kürbisfleisch kurz mitkochen, danach Wasser abgießen. Mit warmer Pflanzenmilch zu einem Püree pürieren, dass nicht wie dicke Kürbissuppe vom Teller fließt. Wie auf den Fotos. Ähem.
Für den Creme-Faktor einen Schuss Cuisine zugeben, mit den Gewürzen abschmecken.

Schritt 3 - Topping
Die Zwiebel schälen, würfeln und anbraten. Gleiches Verfahren mit den Pilzstängeln von vorhin. Und mit der Birne. Auch der Sellerie wird klein geschnitten und untergehoben. Alles anbraten lassen, zum Schluss den Buchweizen untermischen und noch einmal kurz knusprig braten.

Schritt 4 - Deko
....mit gehackter Petersilie und so.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey, ich freu mich, wenn du mir was nettes schreibst!